Ärztliche Osteopathie, Chiropraktik und Faszien-FDM-Therapie
Ärztliche Osteopathie, Chiropraktikund Faszien-FDM-Therapie 

„Krankheit finden kann jeder,

Gesundheit finden ist die Kunst.“*

Martin Schönwald, Arzt, Osteopath, Chiropraktiker, FDM-Faszien-Therapeut

Schmerzen und sonstige Beschwerden, obwohl mittels Röntgen, Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT) oder Sonographie (Ultraschall) "keine Ursache" zu finden ist, und Tabletten, Salben, Spritzen, Bestrahlung oder "allgemeine" Physiotherapie nicht erfolgreich sind.

 

Dann können sog. körperliche Dysfunktionen – Störungen wie Gelenkblockierungen, Muskeldysbalancen, Verklebungen der Faszien (Bindegewebe) und weitere – der nicht beachtete Ursprung der Probleme sein und oftmals durch ärztliche manualmedizinische Behandlung erfolgreich behandelt werden.

 

(*) Andrew Taylor Still, Arzt und Begründer der Osteopathie, frei übersetzt aus dem Amerikanischen.

Ärztliche Osteopathie und Chiropraktik

Martin Schönwald, D.O. DAAO

Osteopathischer Arzt, Chiropraktiker und FDM-Therapeut

 

Termine nach Vereinbarung

 

Telefon: (040) 67 10 49 48

 

E-Mail: termin@praxis-schoenwald.de

Standorte

 

Falkenbergsweg 3

21149 Hamburg-Neugraben

*

Heidhörn 1

22307 Hamburg-Barmbek

*

Heidekoppel 3-5

24558 Henstedt-Ulzburg

Sie haben Rückenschmerzen oder Gelenkbeschwerden? Einen blockierten Wirbel oder eine langwierige Sportverletzung?

Wir kümmern uns darum! 

Manuelle Medizin für Jung und Alt

Meine Behandlungsmethoden

 

 

umfassen die präzise manuelle Diagnostik und Therapie bei Beschwerden

 

  • des Bewegungsapparates,
  • der inneren Organe,
  • des Nervensystems,
  • im Bereich HNO,
  • im Bereich der Kinderheilkunde.

Indikationen für eine Behandlung

 

Grundsätzlich ist jedes Gewebe behandlungsfähig. Dabei konzentriere ich mich nicht ausschließlich auf die einzelne Krankheit, sondern auf den gesamten Menschen.

 

Werden Bewegungsstörungen in den verschiedenen Geweben behoben, können sich damit verbundene schädliche Ausgleichsreaktionen und Symptome, also Krankheiten, auflösen.

 

Nachfolgend werden nur einige Indikationsbeispiele genannt.

 

•akute und chronische Schmerzen jeder Art, wie z. B. Ischiasschmerzen (Hexenschuss), Kopfgelenksstörungen, Maus- oder Tennisellenbogen, Karpaltunnelsyndrom,
•Gelenkbeschwerden, wie wie z. B. Schulter-Nackenbeschwerden oder Schmerzen in Hüft-, Knie- oder Sprunggelenk,
•wiederholte Blockierungen,
•Zustand nach Unfällen/Stürzen (z. B. Schleudertrauma),
•Skoliose,
•Entwicklungsstörungen bei Babys/Kindern, Schädel- und Gesichtsverformungen, Schiefhals, KISS-Syndrom,
•Konzentrations-/Lernstörungen,
•Kopfschmerzen, Migräne,
•Störungen der Kiefergelenke, wie z. B.
CMD (kraniomandibuläre Dysfunktion), Kiefersperre, Kieferklemme,
•Kieferorthopädische Probleme,
•Gynäkologische Beschwerden,
•Schwindel,
•Tinnitus (Ohrgeräusche),
•Verdauungsstörungen,
•Depressionen,...

 

In der ärztlichen Therapie beraten wir gemeinsam, wie fundierte schulmedizinische und komplementäre (ergänzende) Diagnostik- und Therapieverfahren optimal für die Erhaltung und Verbesserung Ihrer Gesundheit eingesetzt werden können.

 

Ein Attest über die Notwendigkeit der Behandlung für Ihre Krankenkasse erhalten Sie bei uns. Das erspart Ihnen den Umweg zu einem anderen Arzt.

Manuelle Medizin, ärztliche Osteopathie, Chiropraktik und Faszien-FDM-Therapie

 

Die Manuelle Medizin [MM] ist als uralter Bestandteil der Naturmedizin vieler Völker eine Jahrtausende alte Heilmethode.

 

In den Bereich des ärztlichen Handelns wurde die MM im 19. Jahrhundert wieder durch den amerikanischen Arzt Jim Atkinson (ca. 1866 in Davenport) gerückt.

 

Der Arzt Andrew Taylor Still, Begründer der osteopathischen Schule, und der Lehrer und Händler Daniel David Palmer, Begründer der chiropraktischen Schule, werden zu seinen Schülern gerechnet [H.-P. Bischoff, H. Moll: Lehrbuch der Manuellen Medizin].

 

Die von dem Arzt und Osteopathen Stephen Typaldos entwickelte Faszientherapie nach dem Fasziendistorsionsmodell  stellt eine weitere sinnvolle Ergänzung der manualmedizinischen Techniken dar. (Mehr dazu unter den jeweiligen Menüpunkten)

Osteopathie

ist nicht gleich

 

Ärztliche Osteopathie !

 

Achten Sie auf den Unterschied!

Ihr Körper wird es

Ihnen danken.

 

Warum Ärztliche Osteopathie?

 

Die Ärztliche Osteopathie gilt als eine ganzheitliche, manuelle, medizinische Therapieform, die zusammen mit Faszientherapie und Chiropraktik, eine oft sanfte Behandlung ohne Medikamente ermöglicht.

 

Das Studium der Ärztlichen Osteopathie [ÄO] umfasst sowohl die Ausbildung in schulmedizinischer Hinsicht als auch die Schulung in komplementären (ergänzenden) Diagnostik- und Therapieverfahren. Sie entspricht mit ca. 20000 Stunden eng der amerikanischen Universitätsausbildung für osteopathische Ärzte (DO = Doctor of Osteopathy). Daher wird diese Osteopathie-Ausbildung, die in über 10 Jahren in Vollzeit erfolgt, auch bereits von den meisten Krankenkassen unterstützt und bezuschusst.

 

Wohingegen in den USA (Mutterland der Osteopathie) die Osteopathie generell nur von Ärzten ausgeübt werden darf, gibt es als Besonderheit in Deutschland neben den ärztlichen Osteopathen auch viele nichtärztliche Osteopathen (Heilpraktiker), die in schon 1350 Stunden ihre Osteopathieausbildung absolvieren können.

Ärztliche Osteopathie

und Chiropraktik

Martin Schönwald

 

Termine nach Vereinbarung

 

Telefon: (040) 67 10 49 48

Standorte

 

Falkenbergsweg 3

21149 Hamburg-Neugraben

*

Heidekoppel 3-5

24558 Henstedt-Ulzburg

*

Heidhörn 1

22307 Hamburg-Barmbek

Sollten Sie uns nicht persönlich erreichen, sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter, wir rufen Sie dann so schnell wie möglich zurück.

Eine zusätzliche Möglichkeit bietet die Online-Terminvergabe.

Mitglied der Deutsch-Amerikanischen Akademie für Osteopathie
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin

Aus rechtlichen Gründen sei darauf hingewiesen, dass in der Nennung beispielhaft aufgeführter Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Grundsätzlich ist festzustellen, dass einigermaßen zuverlässige Aussagen/Studien zur Wirksamkeit und Effektivität osteopathischer Behandlungen nur bei wenigen Erkrankungsbildern vorliegen: im Wesentlichen bei chronischen Schmerzsyndromen der Wirbelsäule, bei muskulo-skelettalen Störungen und im viszeralen Bereich. [Deutsches Ärzteblatt 2009; 106 (46)]

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© www.praxis-schoenwald.de | 2017 | Ärztliche Osteopathie und Chiropraktik Martin Schönwald

Anrufen

E-Mail