Ärztliche Osteopathie, Chiropraktik und Faszien-FDM-Therapie
Ärztliche Osteopathie, Chiropraktikund Faszien-FDM-Therapie 

Leistungen

 

  • Ärztliche Osteopathie
    • Allgemeinosteopathie für Jung und Alt, kranio-sakrale Osteopathie, viszerale Osteopathie, parietale Osteopathie
    • Sportosteopathie
    • Kinderosteopathie
  • Deutsch-Amerikanische Chiropraktik
    • Chiropraktik, Chirotherapie, Manuelle Medizin
  • Faszientherapie
    • FDM-Therapie nach Typaldos
  • Therapie bei craniomandibulärer Dysfunktion (CMD)
  • Atlastherapie
  • Sportmedizin
  • Verschiedene Tapingtechniken (Kinesio-,medi-, Aku-)
  • Bewegungs-, Gang- und Laufanalyse
  • Präventions, Sport- und Gesundheitsberatungen und -schulungen
  • Ernährungsmedizin

 

Schwerpunkt ist die nicht-operative Behandlung sämtlicher Probleme des Bewegungsapparates. Neben klassischen orthopädischen Verfahren kommen dabei viele komplementäre Methoden wie z. B. die Osteopathie, die Chiropraktik, die Faszientherapie, die CMD-Therapie bei Kiefergelenks- und Kaustörungen, die Atlastherapie und weitere Techniken zur Anwendung.

 

Auch schwer fassbare Störungen, wie Unruhe, Nervosität, Anspannung, unspezifische Kopfschmerzen und Migräne, Schlafstörungen, Tinnitus (Ohrgeräusche), Entwicklungsverzögerungen und Lern- und Konzentrationsstörungen werden häufig durch den ausgleichenden Charakter der Behandlung positiv beeinflusst.

 

Schädliche Nebenwirkungen entstehen bei qualifizierter Behandlung nicht.

Leben ist Bewegung.

„Bewegung ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Bewegung!“

 

Bewegung ist wichtig für den Körper. In jeder Sekunde werden mehrere Millionen Zellen ab- und wiederaufgebaut.

Unser Körper ist in einzigartiger Weise Bewegungen ausgesetzt.


Alle Gewebe in unserem Körper unterliegen bestimmten Eigenbewegungen.
Deren Zusammenspiel ist Grundlage unserer Gesundheit.

 

Jeglicher Stillstand im Gewebe bedeutet Krankheit, es entstehen Spannungen und nachfolgend Störungen der Funktion.

 

Bis zu einem gewissen Maß kann jeder Körper Fehlfunktionen ausgleichen.

 

Sobald dies nicht mehr möglich ist, kommt es zu Symptomen.

Terminarten

 

  1. Erstbehandlung (60 Min.)
  2. Intensiv (50 Min.)
  3. Symptomorientiert (40 Min.)
  4. Säuglinge und Kinder bis zum 12. Lebensjahr (30 Min.)
  5. Akut-und-Schnell (20 Min.)
  6. Kontrolle der Eigenübungen (10 Min.)

 

Zu 1)

Wählen Sie diesen Termin, wenn Sie seit langer Zeit, also mehrere Monate oder Jahre, unter Beschwerden leiden. In dieser Stunde führen wir mit Ihnen ein ausführliches Erstgespräch, die sogenannte Anamnese, eine eingehende körperliche Untersuchung und erste Behandlungen durch. Abhängig vom Befund planen wir dann mit Ihnen zusammen das weitere Vorgehen.

 

Zu 2)

Wählen Sie diesen Termin, wenn Sie chronisch (dauerhaft) oder wiederholt unter Beschwerden leiden und eine osteopathische Erstbehandlung bei uns bereits stattgefunden hat oder wir für eine Folgebehandlung diese Terminart mit Ihnen besprochen haben. In diesem Termin erfolgen Untersuchung, Behandlung und Besprechung der aktuellen Befunde sowie des ggf. weiteren Vorgehens.

 

Zu 3)

Diese Terminart ist empfehlenswert bei bereits erfolgter Erstbehandlung bzw. zur symptomorientierten Behandlung akuter, chronischer oder wiederholt auftretender Beschwerden. In diesem Termin erfolgen Untersuchung, Behandlung, Befundbesprechung und Gespräch über das evtl. weitere Vorgehen.

 

Zu 4)

Termin zur Untersuchung und Behandlung Ihres Säuglings ab ca. der 5./6. Woche oder Ihres Kindes bis zum 12. Lebensjahr. In diesem Termin untersuchen und behandeln wir Ihr Kind und besprechen und planen mit Ihnen das ggf. weitere Vorgehen.

 

Zu 5)

Wählen Sie diesen Termin, wenn Sie akut unter Beschwerden leiden, wie z. B. Hexenschuss oder akutem Schiefhals seit gestern Abend, oder bereits bekannte Blockierungen erneut auftreten, oder wir diese Terminart mit Ihnen für einen Folgetermin abgesprochen haben. In diesem Termin führen wir eine konzentrierte problembezogene Untersuchung und Behandlung durch. Falls erforderlich, planen wir dann das weitere Vorgehen mit Ihnen.

 

Zu 6)

Wählen Sie diesen Termin, wenn Sie vor kurzem bei uns behandelt wurden und Sie noch Anleitung für Ihre Eigenübungen benötigen oder wenn wir mit Ihnen bereits im Vortermin besprochen hatten, dass dieser Kurztermin erforderlich ist.

Leben ist Bewegung.

 

Alles ist im Fluss.

 

Liegen Steine im Flussbett, entstehen Strudel. Diese nehmen einen Teil der Energie weg.

 

Im Körper sollte alles ohne Hindernisse fließen, sonst entstehen Krankheiten.

Nach der Behandlung

 

GEHEN

Nach jeder Behandlung sollten Sie 5-10 Minuten spazieren gehen, bevor Sie sich wieder in Ihr Auto setzen. Zufußgehen hilft Ihrem Körper sein neues Gleichgewicht zu stärken. Der Straßenverkehr hingegen kann Stress bedeuten und je nach individueller Situation dazu führen, dass das gelockerte Gewebe wieder „fest macht“ ...

Nehmen Sie sich also die Zeit für einen kleinen Spaziergang.

 

SICH AUSRUHEN

Auch wenn Sie sich wohl fühlen (vielleicht besser als Sie sich seit Jahren gefühlt haben), befindet sich Ihr Körper noch für mehrere Stunden in einem verletzlichen, verwundbaren Zustand. Sie fühlen sich, als könnten Sie wieder alles tun. UNTERLASSEN SIE DAS! Gönnen Sie Ihrem Körper Ruhe, um zu heilen. Obwohl Ihr Körper wieder deutlich besser funktioniert, ist er noch nicht geheilt. Heilung braucht Zeit. Gehen Sie respektvoll mit Ihren Körper um. Vermeiden Sie anstrengende Aktivitäten, vor allem plötzliche erschütternde und stauchende Bewegungen, für ein oder zwei Tage nach jeder Behandlung.

 

WASSER TRINKEN

Trinken Sie viel Wasser für ein bis zwei Tage nach Ihrer Behandlung. Einige Patienten berichteten von einem Gefühl stärkerer Erschöpfung. Mit der Lockerung der Gewebe können zuvor festgesetzte Metaboliten in den Blutstrom freigegeben werden. Eine gute Idee ist es, sie herauszuspülen.

 

ERSTVERSCHLIMMERUNG MÖGLICH

In Abhängigkeit von Beschwerdebild und therapeutischer Methode, kann es zunächst zu Schmerzen (z. B. Muskelkater) kommen. Diese sog. Erstverschlimmerung ist eine typische Reaktion und bedeutet, dass sich Ihr Körper reguliert und neu ordnet. Sollte dieser Zustand für mehrere Tage andauern und keine Besserung auftreten, melden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail direkt bei uns.

 

VERMEIDEN SIE ÜBER-BEHANDLUNG

Zu viel Behandlung in zu kurzen Intervallen kann über-anregend sein. Vermeiden Sie nach jeder manualmedizinischen Behandlung andere Therapieformen wie z. B. Akupunktur, Physiotherapie, Massage oder andere Arten von physikalischen Behandlungen für einen Tag.

Ärztliche Osteopathie

und Chiropraktik

Martin Schönwald

 

Termine nach Vereinbarung

 

Telefon: (040) 67 10 49 48

Standorte Praxis Schönwald

 

Falkenbergsweg 3

21149 Hamburg-Neugraben

*

Heidekoppel 3-5

24558 Henstedt-Ulzburg

[Zweigstelle in der Fun Arena]

*

Heidhörn 1

22307 Hamburg-Barmbek

[Zweigstelle bei Kuhn & Voigt]

Sollten Sie uns nicht persönlich erreichen, sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter, wir rufen Sie dann so schnell wie möglich zurück.

Eine zusätzliche Möglichkeit bietet die Online-Terminvergabe.

Mitglied der Deutsch-Amerikanischen Akademie für Osteopathie
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin

Aus rechtlichen Gründen sei darauf hingewiesen, dass in der Nennung beispielhaft aufgeführter Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Grundsätzlich ist festzustellen, dass einigermaßen zuverlässige Aussagen/Studien zur Wirksamkeit und Effektivität osteopathischer Behandlungen nur bei wenigen Erkrankungsbildern vorliegen: im Wesentlichen bei chronischen Schmerzsyndromen der Wirbelsäule, bei muskulo-skelettalen Störungen und im viszeralen Bereich. [Deutsches Ärzteblatt 2009; 106 (46)]

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© www.praxis-schoenwald.de | 2017 | Ärztliche Osteopathie und Chiropraktik Martin Schönwald

Anrufen

E-Mail